Partysalate - das besondere Highlight

Salate stellen bei Partys einen Klassiker dar - als Beilage oder auch als herzhafter Snack erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Im Prinzip sind bei der Zubereitung von Partysalaten keine Grenzen gesetzt, da verschiedene Zutaten verwendet werden können: allerlei Gemüse, Eier, Nudeln oder Reis, aber auch Fisch und Fleisch. wer seinen Gästen ein besonderes Vergnügen bereiten will, der stellt eine Art Salatbuffet zusammen. Hierbei mischt sich jeder Gast selbst seinen Lieblingssalat. Der Gastgeber kann auch nach Lust und Laune verschiedene Salatsoßen anbieten: Joghurt, Essig, Ketchup, Sahne, Öl, Senf, Zwiebeln, Knoblauch, Zitronensaft und natürlich verschiedene Kräuter lassen sich je nach Geschmack und Kreativität hervorragend zu einem köstlichen Dressing verarbeiten. Partysalate lassen sich im Übrigen auch gut vorbereiten: die Zutaten werden geschnitten, vermischt und erst kurz vor dem Eintreffen der Gäste mit einem Salatdressing übergossen. Partysalate können beispielsweise aus grünen Salatblättern, Gurke, Paprika, Käse, Radieschen, Schinken, Mais und frischen Kräutern bestehen. Beliebt sind auch Nudelsalat, Eiersalat, Reissalat sowie Thunfischsalat, Heringssalat und Geflügelsalat. Deftig ist beispielsweise ein Wurstsalat, ausgefallen ist ein Krabbensalat.

Der ganz spezielle Partysalat

Ein besonderes Highlight auf jeder Party stellt ein Obstsalat dar, der sich als Nachspeise empfiehlt. Dabei werden unterschiedliche Obstsorten (wie zum Beispiel Bananen, Äpfel, Erdbeeren, Ananas, Melone, Birnen, Trauben und Mandarinen) eventuell von ihrer Schale befreit, gereinigt, klein geschnitten und vermengt. Weiter sind Nüsse, Trockenobst, Vanillezucker, Zimt und Rosinen in einem Partysalat besonders lecker. Um den Obstsalat abzuschmecken und frisch zu halten, sollte er mit etwas Zitronensaft beträufelt werden. Wer mag, der vermischt ihn letztlich noch mit Joghurt. Vorsichtig sollten Gastgeber aber bei Kiwis sein: sie dürfen nicht mit Milchprodukten in Berührung komme, da sie sonst bitter schmecken.