Wurstsalat

Es gibt viele verschiedene Rezepte für Wurstsalat, die verwendeten Zutaten variieren je nach regionalen Vorlieben. In jedem Fall wird ein Wurstsalat aber unter Verwendung von Fleischwurst (Lyoner), Zwiebeln, Essig und Öl hergestellt, meist gehören auch noch Gewürzgurken mit hinein. Fleischwurst ist eine Brühwurst von sehr feiner Struktur, sie enthält keine erkennbaren Stückchen. Verwendet werden können auch Schinkenwurst, (deutsche) Mortadella, Gelbwurst o.ä.

Bayerischer Wurstsalat, oder: Das Grundrezept

Am bekanntesten dürfte wohl der bayerische Wurstsalat sein, er kommt auch mit den wenigsten Zutaten aus. Zubereitung: 250 g Fleischwurst in feine Streifen schneiden, 1 Zwiebel in ganze oder halbe Ringe. Das Dressing wird bereitet aus 2 Esslöffeln Essig (Weißwein- oder Apfelessig), 1 Esslöffel Sonnenblumenöl, Salz, (weißen) Pfeffer, Zucker nach Geschmack und evtl. Schnittlauch.
Die Mengenangaben reichen für 2 Personen.
Etwas frischer und saurer wird der Salat durch Zugabe von 1 - 2 Gewürzgurken und (für mehr Süße) 1 Apfel. Beides wird in Stifte geschnitten. Das Dressing kann durch Zugabe von Gurkensud variiert werden.

Schweizer oder Elsässer Wurstsalat

Bei diesen beiden Spezialitäten, die sich in ihren Grundzutaten nicht unterscheiden, ist Emmentaler Käse eine wesentliche weitere Zutat.
Zubereitung: 250 g Fleischwurst, 100 g Emmentaler Käse, 1 Gewürzgurke in Stifte schneiden, 1 kleine Zwiebel in Ringe. Das Dressing wird wieder bereitet aus Essig, Öl, Gurkensud, Salz und Pfeffer. Die Mengenangaben beziehen sich auf einen Salat für 3 Personen, die Mengen von Wurst, Käse und Gewürzgurken, bzw. das Verhältnis der Zutaten zueinander können je nach Geschmack verändert werden. Bunter und frischer wird der Schweizer Wurstsalat durch Zugabe von in feine Scheibchen geschnittenen Radieschen und Schnittlauchröllchen oder Würfeln von roter Paprika.

Weitere Rezepte

Eine moderne, italienisch inspirierte Variante des Wurstsalats (für 4 Personen) besteht aus 250 g italienischer Mortadella, in mundgerechte Stücke geschnitten, 100 g Kapernäpfeln (aus dem Glas), 500 g Spitzpaprika in kleinen Rauten (gewaschen und entkernt) und 1 Zwiebel in Ringen, die kurz in kochendem Wasser blanchiert werden.
Für das Dressing werden 2 Esslöffel Weißweinessig mit 4 Esslöffeln Sonnenblumenöl und 1 Teelöffel mittelscharfem Senf verrührt und mit Salz, Pfeffer und evtl. Zucker abgeschmeckt.

Die als "Fleischsalat" bekannte Variation des Wurstsalats besteht aus Fleischwurst, Zwiebel und Gewürzgurken und Äpfeln zu gleichen Teilen. Die Salatsoße wird unter Verwendung von Mayonnaise und Gurkensud hergestellt.